Glasklar 2/2014

Runder Tisch Netzallianz

Am 7. März 2014 hatte auf Einladung des Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt, erstmalig die “Netzallianz Digitales Deutschland” getagt. Der BUGLAS und einige seiner Mitgliedsunternehmen gehörten zu den Teilnehmern. Verbands-Vizepräsident Weirich wies bei der Auftaktveranstaltung darauf hin, dass zukunftsfähige Glasfasernetze, die bis in die Gebäude beziehungsweise Haushalte reichen und damit dauerhaft den stetig steigenden Bandbreitenbedarf befriedigen können, in Deutschland fast ausschließlich von kleineren, regional tätigen Unternehmen errichtet würden. Der Großteil dieser Unternehmen sei im BUGLAS organisiert. Dafür, dass Netzinvestitionen auch künftig erfolgreich getätigt werden könnten, müssten Politik und Regulierung die richtigen Rahmenbedingungen setzen. Unsere Pressemitteilung dazu finden Sie …hier. Das erste Ziel wird nun die Erarbeitung eines gemeinsamen “Kursbuchs Breitbandausbau” sein. Dazu wurde bereits eine sogenannte “Sherpa-Runde” benannt, die erstmals am 8. Mai tagt. Über den Fortgang der Netzallianz werden wir Sie weiter informieren.


TAL-Standardangebot

Seit Oktober letzten Jahres läuft bei der Bundesnetzagentur ein Verfahren zur Anpassung des TAL-Standardangebots. Dies ist notwendig geworden, um den vorgehenden Vectoring-Beschluss der BNetzA umsetzen zu können. Nach mehreren Verhandlungsrunden, Stellungnahmen und überarbeiteten Vertragsentwürfen seitens der Telekom nähert sich das Verfahren dem Ende: am Mittwoch, den 30. April 2014, wird die abschließende öffentliche mündliche Verhandlung stattfinden. Mit einem Beschluss der BNetzA kann voraussichtlich bis Ende Mai gerechnet werden. Die Einführung der Vectoring-Liste könnte nach aktuellem Stand zum 1. August 2014 erfolgen, wobei dies u.a. vom Ausgang eines möglichen EU-Notifizierungsverfahrens abhängig ist. Als BUGLAS haben wir den Prozess intensiv begleitet und dabei zuletzt am 16. April Stellung genommen. Darin missbilligen wir ausdrücklich, dass zwei Vertragsanlagen mitverhandelt werden sollen, obwohl dies zur Einführung von Vectoring nicht notwendig ist. Ebenso sprechen wir uns gegen eine einseitige Änderungsmöglichkeit des HVt-Nahbereichs aus. Unsere ausführlichen Stellungnahmen zum Verfahren „BK3d-13/056“ finden Sie ... hier | Neues Mitgliedsunternehmen DIaLOGIKa


BUGLAS in Berlin und Brüssel

Der BUGLAS hat im April in Berlin seine Gespräche mit Abgeordneten der Bundestagsausschüsse für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie digitale Agenda fortgesetzt. Dabei standen der Fortgang des Breitbandausbaus in Deutschland ebenso auf der Agenda wie die möglichen Auswirkungen des vom Regulierer vorgelegten Entwurfs der Transparenz-Verordnung, die nach Ansicht des BUGLAS alle Carrier massiv belasten wird, sowie weitere aktuelle Branchenthemen. In einem ersten Gespräch mit dem neuen BNetzA-Vizepräsidenten Dr. Wilhelm Eschweiler – offizieller Amtsantritt ist am 2. Mai – konnten die wesentlichen Verbandspositionen schon einmal angerissen werden. Die Themen sollen zeitnah in einem Folgegespräch vertieft werden.
Der BUGLAS wird im nächsten Monat auch wieder in Brüssel vor Ort vertreten sein. Für den 22. Mai sind bereits Gespräche mit Vertretern der beiden wichtigsten Generaldirektionen DG CNECT und DG Comp sowie der Kommission vereinbart. Wir werden darüber in der nächsten Glasklar-Ausgabe berichten, in der Sie auch wieder den gewohnten Bericht aus Brüssel finden.


BUGLAS-Jubiläum am 7. Mai in Berlin

Unter dem Motto „5 Jahre BUGLAS: Perspektiven für den Glasfaserausbau in Deutschland“ feiern wir am 7. Mai 2014 ab 15:00 Uhr im neuen Steigenberger Hotel am Bundeskanzleramt in Berlin unser "kleines Jubiläum". In unserem interessanten Vortrags- und Diskussionsprogramm freuen wir uns unter anderem auf
•    Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin im BMVI
•    Dr. Iris Henseler-Unger, ehem. Vizepräsidentin der BNetzA
•    Andreas Mundt, Kartellamts-Chef
•    Matthias Kurth, ehemaliger deutscher Chef-Regulierer
•    und Mikael Ek, Geschäftsführer des schwedischen Glasfaserverbands.

Das anschließende Fiber Dinner bietet ausgiebig Gelegenheit zum Netzwerken. Die Sponsoren der BUGLAS-Jubiläumsfeier sind unsere Mitgliedsunternehmen TELEFUNKEN Communications, Keymile und Huawei.

Genaue Informationen zur Veranstaltung und zum Programmablauf finden Sie ... hier| Neues Mitgliedsunternehmen DIaLOGIKa


Drittes Breitbandforum am 8. Mai in München

Am 8. Mai 2014 findet das etablierte Breitbandforum von Wavin in München statt. Der BUGLAS ist auch diesmal wieder Mitveranstalter. Verbandsgeschäftsführer Wolfgang Heer trägt in seinem Vortrag „Breitbandausbau in Deutschland 2014: Mehr Treiber oder mehr Bremser?“ zu aktuellen Branchenthemen vor. Das Forum findet in den Konferenzräumen A41 und A42 im Rahmen der IFAT in der Messe München statt. Der Zugang erfolgt über den normalen Messeeingang.

Die Teilnahme am Breitbandforum ist kostenfrei. Wenn Sie sich anmelden möchten, senden Sie einfach eine E-Mail an wavin.breitbandforum(at)wavin.de.

LDEW-Breitbandtagung am 20. Mai in Mainz

Die LDEW-Breitbandtagung findet am 20. Mai 2014 in Mainz statt. Die Fachveranstaltung beleuchtet die aktuelle Situation und Perspektiven des Breitbandausbaus in Rheinland-Pfalz und Hessen und stellt Planungsmöglichkeiten, Fördermaßnahmen, Finanzierungsmodelle sowie rechtliche Grundlagen dar. Das Vortragsprogramm wird von einer Fachausstellung begleitet. Der BUGLAS ist Mitveranstalter der Breitbandtagung. Verbandsgeschäftsführer Wolfgang Heer moderiert die Veranstaltung und referiert zur Eröffnung zum Thema „Zwischen Regulierungsvorgaben und Remonopolisierungsplänen: Breitbandausbau, quo vadis?“. BUGLAS-Mitgliedsunternehmen nehmen zum ermäßigten Preis von 245 Euro an der LDEW-Breitbandtagung teil. Weitere Informationen finden sie ... hier | Neues Mitgliedsunternehmen DIaLOGIKa

 

Investors Day des FTTH Council Europe am 21. Mai in Köln

Im Rahmen der diesjährigen ANGA COM findet am 21. Mai von 10 bis 15 Uhr der FTTH Council Europe Investors Day (Congress Centrum Ost, 2. OG in Raum 5) statt. Die Veranstaltung beleuchtet Kooperationsmodelle für Kabelnetzbetreiber und richtet sich u. a. an Investoren aus den Bereichen Pensions- und Infrastrukturfonds sowie Berater, Regulatoren, politische Entscheidungsträger als auch Netzbetreiber. Wolfgang Heer, BUGLAS-Geschäftsführer, nimmt an der Podiumsdiskussion um 13:30 Uhr des Investors Day teil.

Zum Besuch der Veranstaltung benötigen Sie ein ANGA COM Messeticket (eigentlich 22 € pro Ticket), welches nach der Registrierung kostenlos zur Verfügung gestellt werden kann. Weitere Informationen zur Veranstaltung und Registrierung unter http://www.ftthcouncil.eu.

BIC-Event zum Thema „Kunden individuell im Mittelpunkt: der Tante Emma Laden 2.0“

Am 18. September 2014 von 15:00 Uhr bis 22:00 Uhr findet zum vierten Mal das BIC (business-in-change)-Event statt, bei dem der BUGLAS wieder als Co-Veranstalter fungiert. Das BIC-Event informiert aus IT-Sicht über neueste Trends und Entwicklungen in der Telekommunikationsbranche. Der Branchenentscheidertreff bietet die Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen sowie mit potenziellen Partnern und Kunden ins Gespräch zu kommen. Zwei Vortragsforen mit hochkarätigen Referenten sowie eine Podiumsdiskussion erwarten Sie. Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen der Telekommunikationsbranche. BUGLAS-Mitgliedsunternehmen können sich zu vergünstigten Tarifen anmelden (bei Ordentlichen Mitgliedsunternehmen entfällt die Teilnehmergebühr komplett, Assoziierte Mitgliedsunternehmen erhalten eine vergünstigte Teilnehmergebühr von 169,00 € netto). Eine Anmeldemöglichkeit und weitere Informationen finden Sie unter www.btc-ag.com/bic-event-2014.

Neu im BUGLAS

Wir begrüßen ganz herzlich die SWO Netz GmbH als neues Mitglied im BUGLAS. Die SWO Netz GmbH ist die ausgegründete Netzgesellschaft der Stadtwerke Osnabrück AG und deren 100-prozentiges Tochterunternehmen. Zu den Aufgaben von SWO Netz gehören Betrieb und Bewirtschaftung der örtlichen Netze und Anlagen zur Ver- und Entsorgung mit Elektrizität, Gas, Wasser, Beleuchtung, Telekommunikation, Nah- und Fernwärme und Entwässerung einschließlich aller zugehörigen Dienstleistungen.

Eine aktuelle Übersicht über die BUGLAS-Mitgliedsunternehmen finden Sie ... hier |  Neues Mitgliedsunternehmen DIaLOGIKa


Neue BUGLAS-Broschüre gibt Überblick über Qualifizierung und Zertifizierung von LWL-Fachkräften

Die Qualifizierung von Fachkräften für den Bereich Lichtwellenleitertechnik ist angesichts des Fehlens eines eigenen Ausbildungsgangs von enormer Bedeutung für alle Unternehmen, die Wert auf hohe Arbeitsqualität und –geschwindigkeit legen. Die neue BUGLAS-Broschüre „Qualifizierung und Zertifizierung von LWL-Fachkräften“ stellt die zentralen Weiterbildungsinhalte und die wichtigsten Anbieter von Qualifizierungsmaßnahmen vor und informiert über Möglichkeiten der Zertifizierung. Sie finden die neue Broschüre auf unserer Internetseite ... unter | Neues Mitgliedsunternehmen DIaLOGIKa

PRESSEMITTEILUNLG

| 20.02.2017

Aktuelles Ranking des FttH Council belegt: BUGLAS-Unternehmen Haupttreiber des direkten Glasfaserausbaus in Deutschland

PRESSEMITTEILUNG

| 14.02.2017

Gemeinsame Pressemitteilung von BUGLAS und VATM: Vorratsdatenspeicherung - TK-Unternehmen vor Riesen-Herausforderung

PRESSESTATEMENT

| 24.01.2017

BUGLAS-Pressestatement zu Kooperationen/Ankündigung der Telekom

Veranstaltungen

BUGLAS e. V. | Bundesverband Glasfaseranschluss e. V. | Bahnhofstraße 11 | 51143 Köln | Telefon +49 2203 20210-0 | Fax +49 2203 20210-88 | info@buglas.de