Glasklar 6/2016 vom 15.12.2016

EU TK- Review: Befassung von Rat und Parlament angelaufen

Seit einigen Wochen sind nun sowohl das Europäische Parlament als auch der EU-Ministerrat mit dem Gesetzespaket zum neuen europäischen TK-Rechtsrahmen befasst. Der BUGLAS wird daher seine Lobbyingmaßnahmen nun auch auf diese Gremien ausweiten. Auf Parlamentsebene werden wir mit den Berichterstattern der wichtigsten Ausschüsse ITRE und IMCO die BUGLAS-Positionen diskutieren, auf Ratsebene werden wir den Kontakt zur maltesischen Ratspräsidentschaft suchen, um uns dort insbesondere für die Berücksichtigung der deutschen Marktgegebenheiten einzusetzen.

In den Ausschüssen des Bundesrates wurde Anfang Dezember eine Empfehlung beschlossen, die die wesentlichen Kritikpunkte des BUGLAS am Entwurf des neuen europäischen Rechtsrahmens umfassend aufgreift, die wir in einer Stellungnahme gegenüber dem Länderarbeitskreis für Telekommunikation, Informationswirtschaft und Post aufgeworfen hatten. So teilen die Ausschüsse die Position des BUGLAS, dass der Wettbewerb der wesentliche Treiber für Innovationen und Infrastrukturinvestitionen ist. Einer Verringerung der Zugangsregulierung stünden daher deutliche Zweifel entgegen. Auch den Vorhaben zum Einstieg in eine symmetrische Regulierung sowie zur Gewährung von „Regulierungsferien“ für den Netzausbau marktmächtiger Unternehmen erteilen die Ausschüsse eine deutliche Absage. Wir werden weiter darauf drängen, dass sich auch die Bundesregierung diese klare Positionierung zu eigen macht und sich in den Gremien der EU für einen nachhaltigen Wettbewerb im Telekommunikationssektor einsetzt.

Anfang dieser Woche hat nun auch das Gremium der europäischen Regulierungsbehörden (BEREC) eine erste Stellungnahme zum Entwurf des TK-Review veröffentlicht. Das BEREC lehnt den Ansatz, Investitionsförderung über die Deregulierung marktmächtiger Unternehmen zu betreiben, ab und kritisiert unter anderem die im Entwurf enthaltene Vorschrift zu Regulierungsferien. Die Auferlegung symmetrischer Regulierungsvorgaben hält das BEREC hingegen für sinnvoll. Darüber hinaus wendet sich das BEREC entschieden gegen eine eigene stärkere Institutionalisierung hin zu einer europäischen Agentur, wie sie in der neuen BEREC-Verordnung vorgesehen ist.

Wir werden Sie auch im neuen Jahr an dieser Stelle und über andere Kanäle über den Fortgang der Beratungen zum EU TK-Review unterrichtet halten.

Transparenzverordnung im Bundestag verabschiedet – sechsmonatige Umsetzungsfrist hat begonnen

Der Deutsche Bundestag hat am 1. Dezember 2016 die Transparenzverordnung erwartungsgemäß in der Fassung vom 15. Juni verabschiedet. Damit wird die sechsmonatige Umsetzungsfrist bis zum offiziellen Inkrafttreten der Verordnung mit der – bislang jedoch noch nicht erfolgten - Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt sehr zeitnah beginnen.

Die Bundesnetzagentur hat angekündigt, noch vor Ende dieses Jahres den Entwurf für ein Muster-Produktinformationsblatt auf der Behörden-Homepage zu veröffentlichen und dazu eine Konsultation der interessierten Kreise durchzuführen. Als Branche haben wir hierzu bereits maßgeblichen Input gegeben und werden uns auch weiterhin dahingehend einbringen. Nach aktuellem Stand soll dann Mitte Januar das finale Muster-Produktinformationsblatt der BNetzA im Amtsblatt veröffentlicht werden.


BUGLAS-Mitgliederversammlung wählt Theo Weirich zum Präsidenten und Michael Fränkle zum Vizepräsidenten

Der Bundesverband Glasfaseranschluss geht mit einem neuen Präsidium ins nächste Jahr. Die Mitgliederversammlung wählte am 16. November in München den wilhelm.tel-Chef zum Präsidenten und das Mitglied der M-net-Geschäftsführung zum Vizepräsidenten nach.  ... mehr| Neues Mitgliedsunternehmen DIaLOGIKa 



BUGLAS-Unternehmen sind auch 2016 Treiber des FttB/H-Ausbaus in Deutschland

Die im BUGLAS organisierten Unternehmen haben in diesem Jahr weitere 220.000 Wohn- und Geschäftseinheiten direkt mit Glasfaser angeschlossen und stellen damit nun in Summe fast 2 Millionen Haushalten und Unternehmen zukunftsfähige Hochleistungs-Internetanschlüsse zur Verfügung. Damit zeichnen die BUGLAS-Unternehmen für 70 Prozent des gesamten beziehungsweise 85 Prozent des wettbewerblichen FttB/H-Ausbaus hierzulande verantwortlich und sind weiter die Treiber des echten Glasfaserausbaus in Deutschland. ... mehr| Neues Mitgliedsunternehmen DIaLOGIKa 


BUGLAS-Jahreskongress „Münchner Glasfasersymposium 2016“: Zentrale Veranstaltung der deutschen FttB/H-Branche

Spannende Vorträge und Panel-Talkrunden, viele hochinteressante Gespräche zu allen wichtigen Glasfaserthemen und die tolle Location „Gaszählerwerkstatt“ begeisterten die gut 180 Teilnehmer aus der deutschen FttB/H-Branche beim BUGLAS-Jahreskongress 2016 am 16. November in München. Einen Nachbericht sowie Bilder dieser zentralen Branchenveranstaltung finden Sie ... hier| Neues Mitgliedsunternehmen DIaLOGIKa , die Präsentationen zu den Vorträgen haben wir im Member-Bereich unserer Internetseite für Sie bereitgestellt. Unser herzlicher Dank gilt den Sponsoren des Jahreskongresses M-net, Zattoo, Berthold Sichert sowie Klenk & Sohn


Germany Connect 2017 am 24./25. Januar in Frankfurt am Main

Die 15. Auflage von Germany Connect findet am 24. und 25. Januar 2017 in Frankfurt statt. Germany Connect versteht sich als Plattform für Führungskräfte und künftige Innovatoren aus der Telekommunikationsbranche zum Austausch von Ideen und zur Debatte neuer Strategien. BUGLAS-Geschäftsführer Wolfgang Heer nimmt am ersten Veranstaltungstag an der Podiumsdiskussion „Wachstum für Wholesale – Neue Perspektiven für das Kerngeschäft“ teil. BUGLAS-Mitglieder erhalten einen Rabatt von 25 % auf die Teilnahmegebühr (Bitte wenden Sie sich bei Interesse unter events(at)buglas.de an die Geschäftsstelle). Mehr Informationen unter http://www.capacityconferences.com/Germany-Connect.html


FTTH Conference 2017 vom 14. bis 16. Februar in Marseille

Vom 14. bis 16. Februar findet im Chanot Palais des Congrès in Marseille die FTTH Conference 2017 statt. Der BUGLAS ist wie auch in diesem Jahr wieder Associate Partner der Veranstaltung und wird „vor Ort“ vertreten sein. Weitere Informationen finden Sie ... hier| Neues Mitgliedsunternehmen DIaLOGIKa 


2. Breitbandtagung des LDEW Hessen/Rheinland-Pfalz am 29. März 2017 in Wiesbaden

An 29. März 2017 veranstaltet der LDEW Hessen/Rheinland-Pfalz seine 2. Breitbandtagung, bei der der BUGLAS wie schon bei der ersten Auflage im Jahr 2014 als Kooperationspartner fungiert. Zielsetzung der Veranstaltung ist es, die veränderten Chancen und Herausforderungen zu beleuchten und zu diskutieren, die in den beiden Bundesländern durch neue Förderprogramme und neue Szenarien für den flächendeckenden Breitbandausbau entstehen. BUGLAS-Geschäftsführer Wolfgang Heer wird einen Vortrag zum Thema „Welche Handlungsoptionen haben EVU für den Breitbandausbau, wie ist der Stand 2017?“ halten.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.ldew.de.

ANGA COM 2017 vom 30. Mai bis 1. Juni in Köln 

"Where Broadband meets Content“ ist auch 2017 das Motto der ANGA COM, die vom 30. Mai bis 1. Juni in Köln stattfindet. Wie in diesem Jahr ist der BUGLAS auch 2017 Kooperationspartner der Veranstaltung und wird wieder ein Strategie-Panel zu einem zentralen Branchenthema ausrichten. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in der nächsten Glasklar-Ausgabe im neuen Jahr. Ausführliche Informationen zur ANGA COM finden Sie ... hier| Neues Mitgliedsunternehmen DIaLOGIKa


Wir begrüßen wir ganz herzlich im BUGLAS…

Eigenbetrieb Breitband Eichenzell
Der Eigenbetrieb Breitband Eichenzell wurde 2011 gegründet, um den von der Gemeindevertretung der Gemeinde Eichenzell beschlossenen Breitbandausbau auf der Grundlage von Glasfaser (FTTH) umzusetzen. Seit dem wurden der Industriepark Rhön, alle Ortsteile sowie Eichenzell selbst direkt mit Glasfaser angeschlossen und das Netz mit seinen insgesamt rund 4.500 Haushalten in Betrieb genommen. Damit hat Eichenzell auf der Grundlage eines gelebten Open Access eigenwirtschaftlich und ohne Zuschüsse oder Steuergelder ein flächendeckendes FTTH-Glasfasernetz geschaffen, das den Nutzern gemäß dem Slogan „Eichenzeller sind schneller“ Download-Geschwindigkeiten bis in den Gigabit pro Sekunde-Bereich bietet und die Gemeinde damit zukunftssicher mit superschnellem Internet versorgt.

Mehr Informationen im Internet unter www.eichenzeller-sind-schneller.de sowie unter www.breitband-eichenzell.de.


Langmatz GmbH
Langmatz entwickelt und produziert Infrastrukturkomponenten für Highspeed-Netze. Wir entwickeln, produzieren und liefern ein umfangreiches und innovatives Produktportfolio für den Breitbandausbau vom Central Office bis ins Gebäude. Zahlreiche zukunftsweisende Projekte haben uns zum führenden Partner, Hersteller und Lieferanten für FTTx-Produkte gemacht. Unsere Fertigungstiefe mit über 90% am Standort Garmisch-Partenkirchen sichert 350 Mitarbeitern den Arbeitsplatz. Darauf sind wir stolz. Weitere Informationen finden Sie unter www.langmatz.de.


Städtische Werke Überlandwerke Coburg GmbH (SÜC)
Die Städtische Werke Überlandwerke Coburg GmbH (SÜC) hat ihren Ursprung in der 1854 vor Ort gegründeten Gasfabrik. Heute bietet die SÜC den Bürgerinnen und Bürgern im nordwestlichen Oberfranken bis ins angrenzende Thüringen hinein eine zuverlässige Versorgung mit Energie, Wasser, Mobilität – und seit 2001 durch den regionalen Glasfaserausbau auch mit schnellem Internet.

Rund 60.000 Haushalte und 1.000 Gewerbekunden vertrauen auf die Leistungsfähigkeit der SÜC. Mit seinen rund 400 Mitarbeitern ist der Konzern schlank aufgestellt und setzt sein branchenspezifisches Know-how für Ihre Belange ein.

Um für die Zukunft optimal aufgestellt zu sein, investieren wir kontinuierlich in moderne Technik, den Ausbau der eigenen Kompetenzfelder und strategische Partnerschaften. Unser Leitgedanke: Mit der SÜC sind Sie immer bestens versorgt. In unserer Region, in Ihrem Interesse und auch in der Zukunft.


ZTE Deutschland
ZTE ist ein Anbieter von modernen Telekommunikationssystemen, mobilen Endgeräten und Netzwerklösungen für Mobilfunkbetreiber, Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und private Anwender. ZTE investiert zehn Prozent seines Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung und spielt eine wichtige Rolle in einer Reihe internationaler Gremien zur Entwicklung internationaler Standards. ZTE hat sich in den vergangenen 11 Jahren als vertrauensvoller Partner in der deutschen Telekommunikationsindustrie etabliert. Weitere Informationen finden Sie unter www.zte-deutschland.de oder unter www.twitter.com/zte_deutschland.


Eine aktuelle Übersicht über die BUGLAS-Mitgliedsunternehmen finden Sie ... hier| Neues Mitgliedsunternehmen DIaLOGIKa

 

PRESSEMITTEILUNG

| 27.06.2017

Open Access zentrale Stellschraube für weiteren Glasfaserausbau

PRESSEMITTEILUNG

| 22.06.2017

Wo VHC (Very High Capacity) draufsteht, muss Glasfaser drin sein!

PRESSEMITTEILUNG

| 12.06.2017

BUGLAS-Unternehmen M-net und NetCologne Vorreiter beim Einsatz von G.fast – Kunden erhalten echte Gigabit-Anschlüsse

PRESSEMITTEILUNG

| 07.06.2017

Kooperationen Motor für weiteren Glasfaserausbau in Deutschland

Veranstaltungen

BUGLAS-Strategie-Panel

zum Thema „Kooperationsmodelle“ auf der ANGACOM in Köln

BUGLAS-Sommerfest 2017

am 4. Juli erneut in Norderstedt

BUGLAS-Jahreskongress „Glasfaserwelten 2017“

am 6. Dezember 2017 im Clostermans Hof in Niederkassel

BUGLAS e. V. | Bundesverband Glasfaseranschluss e. V. | Bahnhofstraße 11 | 51143 Köln | Telefon +49 2203 20210-0 | Fax +49 2203 20210-88 | info@buglas.de