Newsletter-Archiv

News


Newsletter-Archiv

Aktuelle Branchennews und PRessemeldungen


Newsletter

Glasklar 4/2021

Der BUGLAS-Newsletter: Aktuelle Informationen aus Politik, Regulierung, Branche und Verband

Aus Politik und Regulierung

Beschlusskammer der Bundesnetzagentur trifft erstmalig Entscheidung über die Mitnutzung gebäudeinterner Infrastrukturen

Die Nutzung der klassischen Kupferdoppelader als gebäudeinterne Endleitung ist schon seit Längerem Gegenstand der Diskussion, die der BUGLAS intensiv begleitet hat.

In einem neuen Verfahren von Anfang des Jahres, das bei der Beschlusskammer 11 der Bundesnetzagentur als nationaler Streitbeilegungsstelle nach dem DigiNetzG geführt wurde, geht es um die grundsätzliche Frage der Nutzungsbefugnis der Kupferdoppeladern.

Die Beschlusskammer kommt in ihrer Entscheidung vom 8. Juni zu dem Schluss, dass die Antragstellerin (Telekom) die Kupferendleitungen in den Immobilien der Antragsgegnerin (SAGA) weiterhin nutzen darf. Im Gegenzug hat sie die dadurch zusätzlich entstehenden Kosten zu tragen. Um die künftige Nutzung der moderneren Glasfaserleitungen zu sichern, endet die Mitnutzung der Kupferleitungen, sobald die Telekom darüber keine Nutzer mehr versorgt; dies schließt auch Vorleistungsprodukte für Wettbewerber der Telekom ein.
 

BUGLAS-Mitglieder finden weitere Details zu Streitfall und Beschluss in der aktuellen Ausgabe unseres Politikbriefes, die im Member-Bereich unserer Webseite für sie zur Verfügung steht.

Offene Umsetzungsfragen zum Recht auf schnelles Internet

Mit der nun durch die Novellierung erfolgten Änderung der TKG sollen neben der BNetzA auch das BMVI, der Verkehrsausschuss des Bundestags sowie der Bundesrat ein Mitspracherecht bei der Festlegung der Mindestbandbreite des künftigen Universaldienstes (sog. „Recht auf schnelles Internet) haben. Neben weiteren Umsetzungsfragen ist noch zu klären, wie genau die Mindestbandbreite ermittelt werden soll, die künftig im Rahmen des „Rechts auf Versorgung mit Telekommunikationsdiensten“ zur Verfügung gestellt werden muss. Die BNetzA hat daher nun das Wissenschaftliche Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK) sowie das Unternehmen Zafaco mit einer entsprechenden Untersuchung beauftragt. 

Die Branche ist hierzu im Austausch mit der Bundesnetzagentur sowie den beiden beauftragten Organisationen, um die offenen Umsetzungsfragen zu klären. 

Bericht aus Brüssel: Wolfgang Heer erneut in den ELFA-Vorstand gewählt

BUGLAS-Geschäftsführer Wolfgang Heer wurde am 18.06.2021 von der Mitgliederversammlung erneut in den Vorstand des Europäischen Glasfaserdachverbands (European Local Fibre Alliance) ELFA gewählt. Als Mitinitiator und Gründungsmitglied ist Heer seit 2015 ein fester Bestandteil der monatlichen ELFA-Calls, in denen gemeinsame Veranstaltungen, Initiativen oder Stellungnahmen besprochen werden.

Der BUGLAS-Geschäftsführer freut sich über die einstimmige Wiederwahl: „ELFA ist eine Erfolgsgeschichte. Fast alle TK-Gesetzgebungsverfahren haben ihren Ursprung in Brüssel. Dort ist die Konkurrenz um politische Aufmerksamkeit noch um einiges höher als in Berlin. Hier haben wir ELFA als starke Stimme der auf Glasfaser setzenden Wettbewerber aus mittlerweile 8 europäischen Ländern etabliert und werden unseren Einsatz in den kommenden Jahren weiter intensivieren.“

Aus Verband und Branche

Neu in der BUGLAS-Geschäftsstelle: Sonja Schumacher

Für Organisation, Administration und Finanzen sowie die Mitarbeit bei Veranstaltungen und Kommunikation ist seit heute Sonja Schumacher in der BUGLAS-Geschäftsstelle in Bonn tätig. Die geprüfte Sekretärin und Management-Assistentin bringt insgesamt rund 16 Jahre Berufserfahrung in einer DIHK-Tochter und in einem Verband mit. Sonja Schumacher ist beim BUGLAS erreichbar unter +49 228 909045-60 bzw. unter schumacher@buglas.de.

Hanne Nettekoven hat den BUGLAS zu unserem großen Bedauern verlassen und sich einer neuen beruflichen Herausforderung gestellt. Für ihre hervorragende Arbeit in den vergangenen knapp drei Jahren danken wir ihr herzlich und wünschen ihr für ihre neue Aufgabe alles erdenklich Gute!

Veranstaltungen

Ein Blick in den Veranstaltungskalender

Nach der  wieder außerordentlich gut besuchten Online-Veranstaltung im Juni blicken wir diesen Monat zurück auf ein ereignisreiches erstes Halbjahr 2021. Besonders gefreut haben wir uns über den regen Besuch unserer gemeinsam mit dem VKU veranstalteten Infothek „Rechenzentren – ein Geschäftsmodell für kommunale Unternehmen und Netzbetreiber?“, die wir am 24.06.2021 für unsere Mitglieder veranstaltet haben. Die über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben noch einmal die Relevanz der Thematik für kommunale Unternehmen unterstrichen.
Wir verabschieden uns in eine kleine „Sommerpause“, in der wir jedoch keinesfalls untätig sein werden. Es stehen nämlich schon wieder weitere BUGLAS-Veranstaltungen vor der Tür!

So steht unsere Online-Infothek „Gigabit für NRW“ 2021 bereits in den Startlöchern. In diesem Jahr treffen wir uns mit unseren Mitveranstaltern atene KOM, CC5G.NRW (SIKoM/Bergische Universität Wuppertal), Gigabitbüro des Bundes und dem Kompetenzzentrum Gigabit.NRW sowie weiteren Experten und Expertinnen unter dem Motto „Glasfaser- und 5G-Verfügbarkeit ausweiten, Potenziale heben“. Freuen Sie sich am 25.08.2021 über einen aktuellen Einblick in den Gigabitausbau im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland.

Die ebenfalls jährlich ausgerichtete Infothek „Verbraucherschutz & Kundenservice“ mit KSP und VATM ist in der Planung und auch zu unserem Planungsstand für das BUGLAS-Sommerfest 2021 gibt es bald Neuigkeiten. Wir werden uns hierzu in den kommenden Wochen mit weiteren Details über die gängigen Verteiler an unsere Mitglieder wenden.
Zudem wird das BMVI angeregt und unterstützt vom BUGLAS am 17.08.2021 einen Online-Workshop veranstalten, in dem Nachhaltigkeitspotentiale im TK-Sektor beleuchtet werden. Unter anderem werden dabei die Themen Endgeräte-Wiederaufbereitung und Rechenzentren addressiert. Die offizielle Einladung folgt in Kürze über den BUGLAS-Veranstaltungsverteiler.
Gerne möchten wir Sie auch auf folgende Branchen-Veranstaltungen aufmerksam machen:

  • Online Talk Conntac: Intelligent custumer self-service. A strategic fit for satisfied customers.
    09.09.2021 ab 10:00 Uhr digital. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • TEC-Jahrestagung „Strategischer Ausblick auf dem TK-Markt 2022“
    15.09.2021 ab 14:30 Uhr digital. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • FTTH virtual Conference 2021
    15. und 16.09.2021 digital. Weitere Informationen finden Sie hier.

 
Alle Infos zu kommenden Veranstaltungen finden Sie immer aktuell in unserem Veranstaltungskalender.

Neu im BUGLAS

Wir begrüßen ganz herzlich...

Plusnet GmbH

Die Plusnet GmbH, ein Unternehmen der EnBW, ist ein deutsches Telekommunikationsunternehmen mit eigener bundesweiter Netzinfrastruktur und jahrzehntelanger Erfahrung im Betrieb sämtlicher Breitband-Technologien. Auf Basis ihres umfassenden Know-hows stellt Plusnet über 25.000 Geschäftskunden in Deutschland zuverlässige und hochsichere Sprach- und Datendienste zur Verfügung. Plusnet zählt rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an zehn Standorten in Deutschland. Hauptsitz ist Köln. Plusnet wird zudem in den kommenden Jahren verstärkt multilokal in die Errichtung eigener Glasfaser-Infrastrukturen investieren sowie die eigenen Netze und die dritter Netzbetreiber über eine Open Access Plattform aggregieren. Darüber hinaus betreibt Plusnet Netze von Drittanbietern inklusive aller netznahen Dienstleistungen und des gesamten Produkt- und Kundenmanagements.
Weitere Informationen finden Sie hier.


alle Veranstaltungen

Mitglieder


Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Passwort vergessen?